Nachgefragt - CBC 2.0

CBC Formel

Warum sollte man Prozesse in Essbase Umgebungen automatisieren?

Automatisierungen sind nur „Mittel zum Zweck“. Eine Automatisierung, insbesondere mit CBC 2.0 - ermöglicht Ihnen die Fokussierung auf inhaltliche Themen.

Zur Qualitätssicherung: Durch Automatisierungen lässt sich die Fehlerquote reduzieren. Mit CBC 2.0 kann man dies durch die Standardisierung der Automatisierung noch weiter verbessern.

 

Was ist CBC 2.0?

Cubus Batch Control 2.0 ist eine auf PowerShell basierende Möglichkeit, Prozesse in Essbase Umgebungen zu automatisieren. CBC 2.0 verbindet dabei Powershell mit MaxL, der Automatisierungs-Sprache von Essbase. Diese Zusammenführung durch cubus zeichnet sich insbesondere durch 25 Jahre Essbase Erfahrung aus.

 

Was ist Powershell?

PowerShell ist der Nachfolger der Eingabeaufforderung (auch als DOS-Box oder Windows-Kommandozeile bekannt). Sie vereint objekt-orientierte Ansätze mit einer Skriptsprache und erlaubt die Automatisierung, Konfiguration und Verwaltung - primär von Windows-Systemen -, ist jedoch inzwischen auch auf anderen Plattformen angekommen.
Viele Plugins (z.B. für SQL Server, Sharepoint, Exchange, IIS u.a.) machen den Einsatz von PowerShell noch flexibler.

 

Was heisst in diesem Zusammenhang „objekt-orientiert“?

„Objekt-orientiert“ bedeutet, es lassen sich wieder-verwendbare Funktionen schreiben. So können Code-Redundanzen von Beginn an vermieden werden. Zusätzlich steht die volle Funktionalität des .NET-Frameworks zur Verfügung.

 

Wer verwendet PowerShell?

Alle Administratoren, die auf Windows-Systemen arbeiten, verwenden PowerShell. Das sind bspw. IT Admins, SQL Server Admins oder Exchange Server Admins.

 

Und wer verwendet CBC 2.0?

Essbase Server Admins und Verantwortliche in den Fachabteilungen nutzen CBC 2.0.

 

Ich nutze cmd und MaxL um meine Essbase ETL Prozesse zu automatisieren. Warum sollte ich zusätzlich noch CBC 2.0 einsetzen?

Durch den objekt-orientierten Ansatz von PowerShell, den CBC 2.0 weiterführt, werden Code-Redundanzen von Beginn an vermieden.

Zusätzlich ist die Abbildung Kunden-individueller Anforderungen möglich und CBC 2.0 ist durch die Entwicklung eigener Funktionen erweiterbar. 

 

CBC 2.0 bietet eine Reihe von „out-of-the-box“ Funktionen, die sich in MaxL entweder gar nicht oder nur aufwändig realisieren lassen:

  1. Logging und Error Handling
  2. Restart-Fähigkeit im Fehlerfall, d.h. ein Prozess wird nach der Behebung des Fehlers an der Stelle gestartet, wo er zuvor abgebrochen hat. Dies ist besonders wichtig für aufwändige und laufzeit-intensive Prozesse.
  3. Messaging (Mail-Versand im Fehler- und Erfolgsfall, inkl. Log)
  4. Zentrale Verwaltung von Parametern (wie Servername, Usernamen, Passwörter)
  5. Synchronisierung von Essbase Substitutionsvariablen mit anderen Systemen
  6. Maskierung und Verschlüsselung von Passwörtern in Skripten und Log-Dateien
  7. Testmodus: „Dry Run“, um die Syntax im Prozess zu überprüfen, der aber die Daten in Essbase Cubes nicht verändert
  8. Debug-Modus zur genaueren Fehler-Analyse
  9. Diese CBC 2.0 Prozesse lassen sich mit integriertem Debugger, Syntax Highlighting und Code Completion in der Microsoft PowerShell Entwicklungsumgebung schreiben (Windows PowerShell ISE).
  10. Integration von Microsoft SQL Server Prozessschritten (Ausführen von T-SQL Statements)

 

Implementierung bei einem Kunden im Finanz-Dienstleistungs-Sektor

 

Welche Vorteile hatte der Kunde von der Umstellung auf CBC 2.0?

Durch die vorhandenen Code-Beispiele in der Dokumentation von CBC 2.0 konnte die Umstellung rasch vorgenommen werden.

Zusammen mit inhaltlichen Umstellungen konnte die Ladezeit von Prozessen deutlich reduziert werden (Spitzenreiter: von ca. sechs Stunden auf eine Stunde, von einer Stunde auf vier Minuten).

Auch erreicht wurde die Vereinheitlichung einer über die Jahre gewachsenen Automatisierungs-Umgebung (mit CMD, MaxL und SQLCMD), die von mehreren Mitarbeitern erstellt und gewartet wurde. So werden nun ca. 14 verschiedene Cubes einheitlich befüllt (ASO, BSO und Hybrid).

Neben der Reduzierung der Ladezeiten konnte auch der Wartungsaufwand bei kleinen und grösseren Anpassungen deutlich reduziert werden.

Individuelle Anforderungen konnten schnell durch den Kunden selbst umgesetzt werden - beispielsweise die Integration eines Vorsystems.  Die Besonderheit in diesem Zusammenhang: Wenn wir nach einer Evaluierung feststellen, dass Ihre Anforderung sinnvoll für andere Kunden und den CBC Standard ist, dann übernehmen wir diese Entwicklung für Sie und tragen auch die Kosten!

Vorher:                                                                                                                    Nachher mit CBC 2.0

Implementierung vorherImplementierung nachher mit CBC 2.0

Geplant ist zudem die Nutzung von CBC 2.0 für die Benutzerverwaltung in Essbase. So soll es möglich sein, die Berechtigungen von ca. 200 Benutzern automatisiert zu verwalten (Benutzer/Gruppen anlegen und löschen, Berechtigungen/Filter anlegen und zuordnen etc.).

 

Und weiter? Was kann CBC 2.0 noch?

Auch für CBC 2.0 gibt es Plugins. So kann man mit Environment Management komplette Essbase-Umgebungen synchronisieren oder Backups von weiteren, oft in Zusammenhang mit Essbase genutzten Tools steuern, beispielswise cubus outperform oder andere Oracle EPM Anwendungen.

Diese Plugins stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Die Nutzung erfordert u.U. aber weiteren Support durch einen erfahrenen cubus Consultant.

 

Wie schnell kann man CBC 2.0 in bestehende Essbase-Umgebungen integrieren?

Die Installation von CBC 2.0 dauert nur ca. 5 Minuten (ggf. müssen noch PowerShell Plugins installiert werden) zzgl. Einweisung durch einen cubus Consultant für den Administrator der Essbase-Umgebung (individuell).

Ein erster einfacher* Prozess ist in nur 5 Minuten erstellt!

(*ein einfacher Prozess umfasst: Outline updaten, Daten Laden, Calc Script ausführen, ohne Erstellen der jeweiligen Essbase Objekte)

 

Wie sieht das Lizenzmodel aus?

Die Lizensierung erfolgt pro Server, zzgl. jährlicher Gebühr für Wartung und Support. Preise erhalten Sie auf Anfrage.

  • Sarasin Bank
  • DKB Diethelm Keller Brands
  • EBM
  • Takeda
  • E-Plus
  • Uvex